Birgit Jürgenssen Award 2017
Johannes Gierlinger
Award winner

„Die Filme und filmischen Installationen von Johannes Gierlinger sind essayistische Versuchsanordnungen über die Beziehung zwischen dem Politischen und dem Ästhetischen, und wie man dieses Verhältnis ins Bild setzt. In seiner künstlerischen Praxis beschäftigt Gierlinger sich mit unterschiedlichen Formen gesellschaftlicher, sozialer politischer Widerstände in Vergangenheit und Gegenwart und daraus möglicherweise hervorgehenden Modellen für die Zukunft. In ihrer Form schwanken die Filme zwischen essayistischen und dokumentarischen Verfahren, sind zugleich immer auch visuell-diskursive Suchbewegungen zwischen Geschichtsschreibung, Filmgeschichte, subjektivem Erleben und aktuellen politischen Ereignissen – und nicht zuletzt sind sie Dokumente zahlreicher Reisen des Künstlers, travelogues innerer und äusserer Welten. Mögliche, imaginäre oder wirkliche Figuren in Gierlingers Filmen sind Tänzer_innen, Demonstrant_innen, Schauspieler_innen, Künstler_innen, Glückssuchende, Tourist_innen, verschiedenste Akteur_innen in unterschiedlichen öffentlichen Räumen, die absichtlich oder zufällig ins Bildfeld von Gierlingers suchender Kamera geraten. Die stringente Verbindung aus literarischen und filmischen Referenzen, politischen Fragestellungen, poetischen Beobachtungen; die überzeugende Bildästhetik der Filme, in denen die immer wiederkehrende Frage nach der Geschichte in den vielen möglichen Geschichten gestellt wird, hat die Jury davon überzeugt, Johannes Gierlingers Werk mit dem Birgit-Jürgenssen-Preis 2017 auszuzeichnen.“ (Jurybegründung)

Jury Members

Carola Dertnig, Vanessa Joan Müller, Peter Noever,
Constanze Ruhm, Gabriele Schor

Die Ordnung der Träume

Johannes Gierlinger’s new film 'Die Ordnung der Träume' premieres at Diagonale. Festival des österreichischen Films

Links

Artist’s website: www.johannesgierlinger.com
Johannes Gierlinger on Facebook: www.facebook.com/johannes.gierlinger.1
List of film works: www.mubi.com/…